IBM Server Systems Technical Conference

Trends in der IT-Infrastruktur

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Eine internationale IBM-Konferenz in Mannheim gibt einen aktuellen Überblick über Trends und Entwicklungen in der IT-Infrastruktur. Themen sind unter anderem Cloud Computing und Storage. Die Veranstaltung wendet sich an IT-Fachkräfte und Professionals im Infrastrukturbetrieb.

IBM richtet dieses Jahr die Server Systems Technical Conference in Mannheim vom 19.-23. Oktober aus. Die Fachkonferenz mit mehr als 300 Vorträgen in zahlreichen parallelen Konferenzzügen gibt einen aktuellen Überblick über Trends und Entwicklungen in der IT-Infrastruktur rund um IBM-Systeme. Sie wendet sich insbesondere an IT-Manager, IT-Fachkräfte und Professionals im Infrastrukturbetrieb. Neben Überblicksvorträgen gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an technischen Sessions und Hands-on-Trainings, die von Entwicklern und Experten aus den verschiedenen IBM Fachbereichen vermittelt werden. Anwender erhalten damit einen komprimierten, aktuellen Überblick über neue Technologien und Lösungsmöglichkeiten im IT-Betrieb.

Wie Kosten gespart werden

Schwerpunkte der Konferenz liegen auf der Integration von Geschäftsprozessen mit IT-Lösungen, Cross-Plattform-Systems-Management, Virtualisierungskonzepten, Storage, Konsolidierung und Optimierung des IT-Betriebs. Dabei werden insbesondere die Aspekte Shared Services sowie kosten- und energieeffizienter IT-Betrieb beleuchtet. Auch findet der Blick auf die nächste Technologiewelle des Cloud Computings und seine Möglichkeiten heute und morgen statt. Weitere Informationen, die Agenda und Anmeldung finden Sie hier.