Text einfügen ohne Formatärger

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.

Die Einfügen-Funktion (Tastatur: Strg-V), versaut insbesondere Word- und Outlook-Benutzern in vielen Situationen ihr einheitliches Schriftbild. Typischerweise passiert das beim Kopieren von Ausschnitten aus Internet-Seiten beziehungsweise einem Office- oder PDF-Dokument - die übernommene Passage verharrt auch nach dem Einfügen in das Zieldokument im Ursprungsformat. Meistens ist das weder erwünscht noch passend, und der Anwender steht vor dem Problem, wie er sein Dokument wieder in Form bringt.

Steve Miller hat sich des Leides von Millionen von Anwendern angenommen und mit dem kleinen Tool "Pure Text 2.0" (http://www.stevemiller. net/puretext) eine Lösung entwickelt. Einmal gestartet, sitzt das Programm in der Windows-Taskleiste und wacht dort über den Inhalt der Zwischenablage. Wird nun beispielsweise aus einer Web-Seite eine markierte Stelle in die Zwischenablage kopiert (Tastatur: Strg-C), entfernt Pure Text mit einem Klick auf sein Taskleistensymbol alle Formatierungen sowie eventuell eingebettete Grafiken. Werden die derart gesäuberten Daten nun in ein beliebiges Zieldokument eingefügt, passt sich der Inhalt automatisch an die vorhandene Formatierung an. Alternativ dazu bietet sich das Tastaturkürzel "Windows-Taste-V" zum formatneutralen Einfügen an. Leider hat der Autor seinem Werkzeug keine Installationsroutine verpasst. Daher sollte die heruntergeladene Exe-Datei aus dem Zip-Archiv entpackt und in einen Programm-Ordner kopiert werden. Unter Optionen sollte zudem der Punkt "Automatically run..." angeklickt werden, damit das Tool mit Windows startet.

Viele Anwendungen besitzen mittlerweile im Menü "Bearbeiten" die Option "Inhalte einfügen", um darin das gewünschte Zielformat auszuwählen. Dieses Verfahren ist allerdings in der Regel umständlicher, bei Programmen wie Outlook funktioniert es nicht, und bei vielen anderen ist es überhaupt nicht vorgesehen. (Wolfgang Miedl)

CW-Fazit: Das Einfügen über die Windows-Zwischenablage aus Fremdformaten nervt den Anwender oft mit unerwünschten Formatierungen. Pure Text 2.0 liefert beim Kopieren und Einfügen reinen Text.