Günstiger Laserdrucker

Test - HP Laserjet P1102w

08.02.2011
Von Bernd Weeser-Krell
Der HP Laserjet P1102w ist ein preiswerter Schwarzweiß-Laserdrucker für Einsteiger. Die Druckqualität und –geschwindigkeit sind okay.
Foto:

Besonderheit des HP Laserjet P1102w ist die integrierte WLAN-Funktionalität - keine Selbstverständlichkeit für die Einstiegsklasse der Schwarzweiß-Laser. Der 18-Seiten-Drucker baut eigentlich recht kompakt, benötigt durch das aus dem Gehäuse herausragende Papierfach aber doch viel Platz auf dem Schreibtisch.

Druckgeschwindigkeit: Unser 20-seitiges Word-Dokument lieferte der HP Laserjet P1102w in durchschnittlich schnellen 71 Sekunden. Die erste Seite aus dem Energiesparmodus war dagegen in recht flotten 12,9 Sekunden gedruckt.

Druckqualität: Die Druckqualität des HP Laserjet P1102w lag auf mittlerem Niveau. Bei Texten entdeckten wir Tonerpunkte zwischen den Buchstaben. Fotos löste der HP Laserjet P1102w nicht so fein auf wie andere Drucker.

Ausstattung: Der HP Laserjet P1102w ist ein GDI-Drucker, die Druckaufbereitung übernimmt also der angeschlossene PC. Der 8 MB große Speicher des HP Laserjet P1102w lässt sich nicht ausbauen. Außer der WLAN-Anbindung bietet der HP Laserjet P1102w keine weiteren Zusatzfunktionen. Integrierbare Optionen gibt es nicht.

Seitenpreis, Verbrauch und Geräuschpegel: Mit einem Seitenpreis von rund 4,2 Cent ist der HP Laserjet P1102w bei den Druckkosten nicht unbedingt günstig. Positiv zu bewerten sind dagegen der sehr niedrige Strombedarf von nur 1,7 Watt und der praktisch nicht hörbare Geräuschpegel des HP Laserjet P1102w von 0,1 Sone im Standby-Modus.

Inhalt dieses Artikels