HTC Dream als G1 bei T-Mobile

Technische Zeichnung des ersten Android-Smartphones

26.08.2008
Im Netz ist eine technische Zeichnung des HTC Dream aufgetaucht, das offiziell als G1 bezeichnet wird.

Angeblich erscheint das Handy schon bald bei T-Mobile. Auf der Abbildung sind das seitlich aufschiebbare Display und die darunter liegende Volltastatur zu erkennen. Dass der Verkauf im September wie angekündigt startet, wird allerdings bezweifelt.

Die Fanboys von androidguys.com haben eine technische Zeichnung vom ersten Android-Smartphone HTC Dream veröffentlicht, die erstmals das seitlich aufschiebbare Display und die darunter liegende Volltastatur zeigt. Angeblich handelt es sich dabei um Angaben aus einer "sicheren Quelle", die Bezeichnung des Handys lautet demnach G1. Bereits Anfang August wurde über ein kurzes Video auf YouTube berichtet, das einige Funktionen des G1 zeigt und einen ersten Eindruck vom Design vermittelt.

Auf der Zeichnung wird erstmals die ungewöhnliche Form des G1 deutlich, die schon von Motorolas Bananen-Slider RIZR Z8 bekannt ist. Dabei ist die untere Seite des Handys etwas angewinkelt. Schiebt man den großen Touchscreen seitlich auf, kommt darunter die Volltastatur zum Vorschein, die auf früheren Abbildungen, wie sie beispielsweise von der US-Behörde FCC gezeigt wurden, nicht dargestellt ist. Unterhalb des Bildschirms befinden sich fünf Tasten zum Zugriff auf das Menü, zum Annehmen und Beenden von Anrufen oder um eine Menüebene zurückzugehen. Statt eines Navkeys verwendet HTC einen Trackball, mit dem Nutzer wie auf aktuellen Blackberry-Modellen durch das Menü scrollen.

Inhalt dieses Artikels