Talk & Surf: debitel und Talkline starten Komplett-Pakete

03.03.2008
Die Mobilfunk-Provider debitel und Talkline gehen mit neuen Tarifen in die Flatrate-Offensive. Wie bei T-Mobiles Complete-Angeboten beinhaltet die "Talk & Surf"-Reihe unbegrenzte Internet-Nutzung, dazu gibt es Freiminuten und -SMS in alle Netze. Allerdings haben die Tarife einen Nachteil: Wie bei T-Mobile ist die Bandbreite des Datentransfers abhängig vom Volumen.

Mit dem neuen Tarifsystem "Talk & Surf" gehen debitel und Talkline in die Flatrate-Offensive für mobiles Internet. Zur Auswahl stehen die Tarife S, M und L, die in ihrem Aufbau an die Complete-Pakete erinnern, die T-Mobile in Verbindung mit dem Apple iPhone anbietet und neben Frei-SMS und Sprachminuten die unbegrenzte Internet-Nutzung beinhalten.

Bei einem Grundpreis von 29,95 Euro beinhaltet das kleinste Paket neben der Internet-Flatrate 50 Frei-SMS in alle Netze. Wer mehr versendet, zahlt 19 Cent pro Nachricht. Telefongespräche ins deutsche Festnetz und in die Mobilfunknetze kosten 29 Cent pro Minute. Der Anbieter hält sich allerdings die Möglichkeit offen, bei einem Datentransfer von mehr als 200 MB die Bandbreite für den monatlichen Abrechnungszeitraum zu drosseln. Wie bei den Complete-Tarifen wird sich der Kunde dann mit GPRS-Geschwindigkeit durch das Internet quälen.

Das M-Paket bietet bei einem Grundpreis von 49,95 Euro 100 Frei-Minuten ins Festnetz und alle Mobilfunknetze, außerdem können 100 SMS versendet werden. Telefoniert man mehr, zahlt der Kunde 19 Cent je Minute, der gleiche Preis gilt für Kurznachrichten. Im teuersten Agebot für 99,95 Euro erhöht sich die mögliche Datenübertragung ohne Einbuße bei der Bandbreite auf 5 GB. Hinzu kommen 3.000 Freiminuten in alle Netze und 300 Frei-SMS im Monat. Sollte man mehr als 3.000 Minuten (50 Stunden) telefonieren, kostet jede weitere Minute 9 Cent. Wie in den anderen Tarifen schlagen Kurznachrichten mit 19 Cent zu Buche.

Inhalt dieses Artikels