Symbian lizenziert Scalados Bildbearbeitungssoftware CAPS

11.06.2008
Das Konsortium Symbian Limited lizenziert Scalados Bildbearbeitung CAPS. Die Software soll weniger Anforderungen an die Hardware stellen als vergleichbare Lösungen und bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Bildbearbeitung.

Symbian Limited lizenziert Scalados Bildbearbeitungssoftware CAPS für Mobiltelefone. Die Laufzeit beträgt drei Jahre. Die Software soll in das Betriebssystem Symbian mit den Versionen 9.3 und 9.4 integriert werden. Die bisherigen Lizenzgebühren für das Betriebssystem, das die Basis für die S60-Smartphones von Nokia und UIQ-Smartphones von Sony Ericsson ist, behält das Unternehmen bei. Symbian und Scalado werden außerdem ein Team zusammenstellen, das die Möglichkeiten der Bildbearbeitung für die Symbiansoftware verbessert und erweitert.

Das schwedische Unternehmen Scalado hat eine Software für Bildbearbeitung auf dem Handy entwickelt, die geringere Anforderungen an die Hardware stellt. Sie ermöglicht eine schnelle Darstellung, Skalierung und Drehung von Fotos selbst auf Midrange-Modellen, weil das Bild für die Bearbeitung nicht mehr dekomprimiert werden muss. Möglich macht das die patentierte Software CAPS. Sie rechnet hochauflösende Bilder ins eigene Format RAJPEG herunter und reduziert den benötigten RAM-Speicher um bis zu 75 Prozent verglichen mit Standardprogrammen. Außerdem ist der Codec zum Komprimieren der Bilder rund zehn Mal schneller als vergleichbare Bibliotheken.

Inhalt dieses Artikels