Web

 

Symantec schließt Relicore-Kauf ab

22.02.2006
Zwei Wochen nach der ersten Ankündigung bringt der Sicherheitsspezialist den Deal unter Dach und Fach.

Bei der Anfang Februar bekannt gegebenen Übernahme von Relicore (siehe: "Symantec kauft Spezialisten für Data-Center-Management") zielt Symantec in erster Linie auf dessen Flaggschiffprodukt "Relicore Clarity". Die mit IBM Tivoli, HP OpenView und Peregrine kompatible Software hilft IT-Managern dabei, Anwendungen und Serverkomponenten in Datenzentren zu überwachen und Fehler zu beheben, indem es eine grafische Übersicht über die vorhandene Hard- und Software sowie deren Beziehungen zueinander erstellt und laufend aktualisiert.

Symantec will Relicore Clarity weiterhin als Stand-Alone-Produkt anbieten und die bestehenden Partnerschaften mit Drittanbietern wie IBM, HP und Peregrine fortführen beziehungsweise erweitern. Zusätzlich soll das Management-Tool für Datenzentren mit eigenen sowie im Zuge der Veritas-Übernahme erworbenen Produkten verquickt werden. (mb)