Web

 

Sun verkauft Interwoven-Produkte

22.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Enterprise-Content-Management-Anbieter Interwoven hat seine Kooperation mit Sun Microsystems ausgebaut. Beide Firmen haben vereinbart, die Sun-Produkte "Java System Portal", "Fire Server", "Java Identity Management" und "Storedge" sowie Interwovens Content-Management-System "Teamsite", "Team XML" (XML-Server) und "Worksite MP" (Collaboration) gemeinsam zu vertreiben.

Sun ist damit in der Lage, Kunden mit der gesamten Infrastruktur zum Bau von Content-Applikationen auf der Grundlage von J2EE zu beliefern und sich so besser gegen Wettbewerber wie IBM zu positionieren. Big Blue verfügt über eine eigene J2EE-Plattform sowie über Content-Lösungen. Weitere internationale Mitbewerber von Interwoven sind unter anderem Documentum, Open Text und Filenet.

Die Zusammenarbeit ist jedoch nicht exklusiv: Sowohl Interwoven als auch Sun haben sich auch andere Partner gesucht. Sun beispielsweise vermarktet die Lösungen des Interwoven-Konkurrenten Vignette. Und Interwoven hatte in Mai mit Microsoft vereinbart, die eigenen Produkte mit .NET sowie dem Sharepoint Portal Server zu koppeln (siehe "Interwoven adaptiert Infrastruktur von Microsoft"). (fn)