Web

 

Studie: Die teuersten Marken der Welt

18.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die internationale Unternehmensberatung Interbrand hat die neuste Studie über die teuersten Marken der Welt vorgelegt. Demnach liegt Coca-Cola, wie bereits im vergangenen Jahr, mit einem Wert von mehr als 72 Milliarden Dollar an der Spitze. Microsoft musste sich mit 70 Milliarden Dollar nur mit Platz zwei begnügen. Die dritte Position erreichte IBM mit 53 Milliarden Dollar. Insgesamt haben weltweit 75 renommierte Marken die Hürde des Markenwerts von einer Milliarde Dollar genommen. Im Jahr 1999 wurden nur 60 Namen in die Liste aufgenommen. Branchenkenner sehen in dem Bekanntheitsgrad einer Marke den eigentlichen Wert eines Unternehmens. Im Falle Coca-Cola solle dieser etwa 90 Prozent ausmachen. Bei den deutschen Unternehmen führen die Automobilhersteller das Feld an. So rangiert Mercedes mit einem Wert von 21 Milliarden Dollar auf Platz zwölf und BMW mit 13 Milliarden Dollar auf Platz 23. Volkswagen schaffte es mit 7,8 Milliarden Dollar auf Rang 31. Neuzugänge in diesem Jahr sind unter anderem die Unternehmen SAP und Cisco Systems. Zur Erstellung der Rangliste hatte Interbrand den Nettogewinn ermittelt, den die Firmen voraussichtlich erwirtschaften werden. Für die kommende Bestenliste werden sich in Deutschland voraussichtlich 100 000 Marken neu anmelden. 60 Prozent der Unternehmen stammen aus der IT-Branche.