Streit beendet: Nokia und T-Mobile geben neue Kooperation bekannt

02.05.2008
T-Mobile und Nokia sind wieder enger zusammen gerückt. Gemeinsam will man die Nutzung neuer Internet-Dienste und sozialer Netzwerke über Mobiltelefone vorantreiben. Zuvor hatten sich beide Unternehmen noch erbitterte Grabenkämpfe geliefert, da T-Mobile die neuen Ovi-Dienste des finnischen Handybauers als Bedrohung für die eigenen Internet-Dienste empfand.

T-Mobile und Nokia sind wieder enger zusammen gerückt. Gemeinsam will man die Nutzung neuer Internet-Dienste und sozialer Netzwerke über Mobiltelefone vorantreiben. In Zukunft sollen Kunden von T-Mobile mit vielen Nokia-Handys einfacher und schneller auf T-Mobiles web'n'walk- und alle Ovi-Dienste von Nokia zugreifen können. Zuvor hatten sich beide Unternehmen noch erbitterte Grabenkämpfe geliefert, da T-Mobile die neuen Ovi-Dienste des finnischen Handybauers als Bedrohung für die eigenen Internet-Dienste empfand.

Beide Unternehmen wollen den Community-orientierten Dienst MyFaves, der seit Oktober 2007 in Europa verfügbar ist, in enger Partnerschaft weiter ausbauen. Im Fokus der Zusammenarbeit steht auch der Bereich Widgets. Nokia wird seine Geräte an ausgewählte Dienste des Netzbetreibers anpassen. Ebenso können T-Mobile-Kunden mit ihren Nokia-Geräten die Internetdienste von Nokia z.B. im Musik-, Karten- und Spielebereich nutzen.

Inhalt dieses Artikels