Spekulationen und Gerüchte: iPhone mit UMTS kommt im Juni

10.04.2008
Es kommt, es kommt nicht, es kommt vielleicht. Die Gerüchteküche um Apples iPhone mit UMTS brodelt und dampft. Erst kündigt Walt Mossberg, Technologie-Journalist beim Wall Street Journal, Anfang April das neue Smartphone innerhalb der nächsten 60 Tage an, jetzt soll es neuen Quellen zufolge im Juni vorgestellt werden.

Es kommt, es kommt nicht, es kommt vielleicht. Die Gerüchteküche um Apples 3G brodelt und dampft. Erst Anfang April kündigte Walt Mossberg, Technologie-Journalist beim Wall Street Journal, das neue Smartphone innerhalb der nächsten 60 Tage an. Später war alles nur Spekulation, basierend auf Preissenkungen und Lieferschwierigkeiten bei Apple.

Jetzt hat das Technikmagazin TG Daily aus "gut unterrichteten Quellen" erfahren, dass Apple das neue auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) vorstellt, die vom 9. bis 13. Juni in San Francisco stattfindet. Es soll in zwei Varianten mit 8 GB und 16 GB Speicher erscheinen. Die Preise liegt weiterhin bei 399 und 499 US-Dollar, über eine 32-GB-Variante für 599 US-Dollar wird ebenfalls spekuliert.

Die Veränderungen zum aktuellen Modell sind den Angaben zufolge eher kosmetischer Natur. Das Nachfolger- soll 2 Millimeter dünner sein, außerdem werden einzelne Kunststoffteile ausgetauscht. Neben der Datenverbindung soll auch der Lagesensor überarbeitet werden.

Inhalt dieses Artikels