Die App des Tages

SPB Wireless Monitor - Kostenbremse für Smartphone-Nutzer

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Der "SPB Wireless Monitor" von SPB Software hilft Android-Nutzern, mit ihrem monatlichen Datenvolumen auszukommen.

Nicht nur Anwender, die erst vor kurzem auf ein Smartphone umgestiegen sind, kennen das Problem: Man lädt hier eine neue App, dort ein Video, checkt seine Mails und Timeline und ehe man sich versieht, ist noch vor Monatsende das gebuchte Datenvolumen ausgereizt oder - schlimmer - unerwartet hohe Kosten fallen an. Besonders beim Aufenthalt im Ausland drohen böse Überraschungen dank der nach wie vor horrenden Gebühren für Daten-Roaming.

Einen Ausweg aus diesem Dilemma verspricht der SPB Wireless Monitor (Link zum Android Market): Die für Windows Mobile und Android angebotene App überwacht alle Verbindungen ins Mobilfunknetz und listet auf, welche Kosten pro Tag anfallen und inwieweit die einzelnen Anwendungen dazu beitragen. Mit diesem Wissen im Hinterkopf kann der Anwender sein Nutzungsverhalten dem Geldbeutel anpassen. Sollte er dennoch das Limit zu überschreiten drohen, schlägt die Anwendung Alarm. Der SBP Wireless Monitor berücksichtigt dabei die jeweiligen Vertragsbedingungen. Diese können eingegeben werden, zusätzlich hat die Applikation bereits über 330 Tarife von Mobilfunkanbietern (weltweit) voreingestellt.