Sony Ericsson V640i exklusiv bei Vodafone

01.10.2007
Sony Ericsson und Vodafone werden exklusiv das V640i auf den Markt bringen. Der Multimedia-Barren wurde gegenüber dem Vorgänger vor allem im musikalischen Bereich aufgewertet, auch optisch hat sich einiges getan. In den kommenden Wochen erscheint das Modell im Handel, ein Preis wurde bislang nicht genannt.

Sony Ericsson bringt exklusiv bei Vodafone den Multimedia-Barren V640i in den Handel. Beim Nachfolger des V630i treten die Musikfunktionen in den Vordergrund, wie beispielsweise TrackID, mit dem kurze Aufnahmen unbekannter Songs mittels Datenbank-Abfrage schnell identifiziert werden können. Ebenfalls vorinstalliert: Google Maps, ein eBay-Client sowie ein RSS-Reader, mit dem aktuelle Nachrichten und Wetter-Informationen aus dem Internet heruntergeladen werden können.

Der Player schluckt die verbreitetsten Audioformate, von MP3 über (e)AAC(+) bis hin zu DRM-geschützten WMA-Files. Musikalische Abwechslung bietet zudem das UKW-Radio. Für eine schnelle Internet-Verbindung sorgt die HSDPA-Unterstützung, dessen Bandbreite der Hersteller bislang nicht mitteilte. In Anbetracht der musikalischen Ausrichtung ist der interne Speicher mit 32 MB nicht überwältigend, M2-Karten sorgen bei Platzmangel jedoch für Abhilfe. Medienberichten zufolge wird im Lieferumfang bereits eine Speicherkarte mit 256 MB enthalten sein, so hat man zumindest die schönsten Lieblingssongs immer bei sich.

Bei Display und Kamera bleibt alles beim Alten: die Anzeige stellt das Menü mit 176x220 Pixel (18 Bit) dar, die Kamera-Auflösung von 2 Megapixeln ist für Schnappschüsse ausreichend. Lokal verbindet sich das Triband-Handy via Bluetooth mit anderen Geräten, dank A2DP-Unterstützung wird Musik auf kompatiblen Headsets in Stereo-Qualität wiedergegeben.

Inhalt dieses Artikels