Web

 

Sony bringt Consumer-Kamera mit 7,2 Megapixel

23.07.2004

Mit der im September erscheinenden "Cyber-shot DSC-150" eröffnet Sony eine neue Leistungsklasse im Consumer-Markt: Die Digicam löst 7,2 Millionen Bildpunkte (Megapixel) auf - in diesem Bereich ist bislang überlicherweise bei fünf Megapixel Schluss, Profigeräte bieten dann wieder acht und mehr Millionen Pixel. Die DSC-150 misst 51,5 x 108 x 26,6 Millimeter und ist mit einem Vario-Tessar-Objektiv von Carl Zeiss bestückt, das über einen dreifach optischen sowie sechsfach digitalen Zoom verfügt und eine Brennweite von - analog zu Kleinbild - 38 bis 114 Millimeter aufweist.

Das Display auf der Rückseite (Hybrid LC) misst in der Diagonale 4,6 Zentimeter. Die Startzeit der Kamera gibt Sony mit 1,6 Sekunden an, die wichtige Auslöseverzögerung wird mit 0,32 Sekunden beziffert. Gespeichert werden die digitalen Fotos Sony-typisch auf Memory Stick (Pro). Zum Lieferumfang gehören ein Stick mit 32 MB, Lithium-Ionen-Akku mit Ladegerät sowie ein Softwarepaket für Windows und Mac OS. Die Cyber-shot DSC-150 soll Mitte September in den Farben silber und schwarz in den Handel kommen und nach Liste 530 Euro kosten. (tc)