Web

 

SOA-Spezialist Fiorano beschleunigt seinen Messaging-Server

07.12.2006
Mit "FioarnoMQ 2006 SP3" verspricht der Hersteller den weltweit schnellsten JMS-Server.

Gegenüber der Vorgängerversion habe man die Verarbeitungsleistung für Publish-Subcribe-Anwendungen um 20 Prozent verbessert, erklärte Atul Saini, CEO und CTO des das kalifornischen Unternehmens. Damit arbeite der Messaging-Server bis zu zehnmal schneller als vergleichbare Produkte von Konkurrenten wie IBM oder Tibco. Zu den Neuerungen im jüngsten Release gehörten unter anderem erweiterte Flow-Control-Funktionen, verbesserte Diagnosemechanismen für eine hochverfügbare Nachrichtenübermittlung sowie neue APIs für den Standard Java Messaging Extensions (JMX).

Fiorano Software mit Hauptsitz im Silicon Valley hat sich auf Integrationsprodukte für Service-orientierte Architekturen (SOA) spezialisiert. Im Mittelpunkt steht dabei ein Enterprise Service Bus (ESB). Zu den wichtigsten Kunden gehören Großunternehmen wie American Express, Boeing, British Telecom, BP, Lockheed und Motorola. Weitere Informationen zu SOA und ESB finden Sie auch im SOA-Expertenrat der COMPUTERWOCHE: (wh)