Auf Reisen

So schützen Sie Ihr Smartphone im Urlaub

27.08.2015
Von Arne Arnold
Mit diesen Tricks schützen Sie Ihr Smartphone oder Notebook auch auf der Urlaubsreise perfekt gegen Diebstahl und Kostenfallen.

Einige der Maßnahme dienen dem Diebstahlschutz, andere erlauben Ihnen günstiges oder gar kostenloses Surfen und Telefonieren im Ausland. Sie finden hier außerdem Tipps, wie Sie Ihr Heim in Ihrer Abwesenheit schützen können. Viele dieser Tipps lohnen sich aber nicht nur, wenn Sie im Urlaub sind. Denn verlieren können Sie ein Handy schließlich auch im Bus auf dem Weg zur Arbeit.

Eine Vorsorgemaßnahme sollten Sie auf jeden Fall treffen. Notieren Sie sich die eindeutige Gerätenummer Ihres Smartphones oder Tablets. Diese bleibt auch nach dem Zurücksetzen des Geräts auf die Werkseinstellungen erhalten. Das ist wichtig, denn wenn Sie zum Beispiel im Fundbüro stehen und vor Ihnen liegt ein halbes Dutzend gleicher Smartphone-Modelle, wird es sehr schwer, das eigene anhand von irgendwelchen Kratzern zu erkennen. Zudem müssen Sie ja noch das Fundbüro davon überzeugen, dass ein bestimmtes Handy Ihnen gehört.

Am einfachsten geht das mit der eindeutigen Gerätenummer, IMEI genannt: International Mobile Station Equipment Identity. Die IMEI erscheint, wenn Sie die Telefon-App starten und im Anschluss daran diesen Code eingeben: *#06#. Sie können sich die IMEI abschreiben oder einfach ein Bildschirmfoto der Nummer machen und es daraufhin an den Rechner senden. Bildschirmfotos am Smartphone gelingen zumeist über eine Tastenkombination, die Sie einige Zeit gedrückt halten müssen, etwa Einschalttaste- und Home-Taste.

Vor dem Urlaub

Bevor es auf Reisen geht, sollten Sie Ihrem Smartphone, Tablet oder Notebook ein paar Sicherheits-Tools spendieren. Auch andere hochwertige Ausrüstung, etwa eine Kamera, verdient besonderen Schutz. Die besten Software- und Hardware-Lösungen finden Sie hier.

Smartphones lassen sich mit einer Ortungs-App in vielen Fällen ganz gut lokalisieren. Das funktioniert zumindest, solange der Akku hält und das Gerät nicht auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde.
Smartphones lassen sich mit einer Ortungs-App in vielen Fällen ganz gut lokalisieren. Das funktioniert zumindest, solange der Akku hält und das Gerät nicht auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde.