Ratgeber 3D-HDTV

So holen Sie das Maximum aus Ihrem 3D-Fernseher heraus

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Lesen Sie in unserem Ratgeber, wie Sie mit den richtigen Einstellungen und der richtigen Platzierung das Maximum aus Ihrem 3D-Fernseher herauskitzeln.
Mittendrin statt nur dabei funktioniert bei 3D-HDTVs nur wenn Einstellung und Positionierung im Raum stimmen.
Mittendrin statt nur dabei funktioniert bei 3D-HDTVs nur wenn Einstellung und Positionierung im Raum stimmen.
Foto: Panasonic

Heutige 3D-HD-Fernseher kosten zwischen einigen hundert und mehreren tausend Euro. Zusätzlich sind noch die Kosten für einen guten Blu-ray-Player sowie die Shutter Brillen mit einzurechnen. Doch egal, wie gut Ihre Ausrüstung auch sein mag, ist das Gerät falsch platziert oder wurden die falschen Einstellungen gewählt, macht sich statt sattem 3D-Erlebnis schnell Ernüchterung breit. Unsere Schritt für Schritt Anleitung zeigt, wie es richtig geht.

Die richtige Beleuchtung

Ihr 3D-Fernseher ist das zentrale Element des Raumes. Dementsprechend sorgfältig sollten Sie den Standort auswählen. Dabei sollten Sie tunlichst Lichtquellen im Blickfeld Ihres 3D-TVs vermeiden. Jede Lichtquelle lenkt unnötig vom eigentlichen 3D-Genuss ab. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass ihren Mitsehern im schlimmsten Fall schlecht wird, da bei zu starker Beleuchtung das Flackern der Shutter-Brillen sichtbar wird. Dieses Flackern wird noch verstärkt, wenn man direkt in eine stärkere Lichtquelle, wie beispielsweise den Bildschirm eines Telefons oder ein blinkendes LED-Licht schaut. Aus demselben Grund sollten Sie Ihren 3D-Fernseher keinesfalls in direkter Nähe von Fenstern aufstellen. Grundsätzlich gilt es, wenn möglich alle Lichtquellen aus dem Blickfeld zu entfernen. Auch Ihr 3D-Fernseher selbst sollte über keine beleuchteten Logos oder ähnliches verfügen.