CeBIT 2010

Skype kommt auf Nokia-Smartphones

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Eine Skype-Version für Nokia-Smartphones ist ab sofort im Ovi Store zum kostenlosen Download verfügbar.

Mit Skype for Symbian können alle Anwender von Nokia Smartphones rund um den Globus Skype unterwegs nutzen, entweder über WLAN oder - sofern vom Netzbetreiber gestattet - eine mobile Datenverbindung (GPRS, EDGE, 3G). Die Software unterstützt alle Geräte auf Basis von Symbian S60 5th Edition, wie das E71/2 oder die Touchscreen-Modelle 5800 Xpress Music oder N97 (mini).

Skype for Symbian ermöglicht es den Anwendern, kostenlose Anrufe mit anderen Skype-Nutzern zu führen, zu chatten oder Bilder und andere Daten auszutauschen. Außerdem können sie relativ günstig in Fest- und Mobilfunknetze telefonieren oder Anrufe über eine bestehende Skype-Nummer zu erhalten.

Videotelefonie, wie sie der Wettbewerber Fring bereits - auch für Skype - anbietet, unterstützt die Lösung nicht. Skype gebe erst dann Anwendungen endgültig frei, wenn sie getestet wurde und das Nutzererlebnis stimme, erklärte Enrico Noseda, Business Development Director Skype, gegenüber der COMPUTERWOCHE. Letztes sei bei auch "Skype 3.0 für Windows Mobile" nicht der Fall gewesen, weshalb die Company die Client-Anwendung künftig nicht mehr zum Download bereitstellt.