Instant Messenger und VoIP-Applikation

Skype für mobile Geräte

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Kaum eine andere Anwendung steht so für Videotelefonie wie kaum ein anderer Dienst. Inzwischen gibt es eine passende App für nahezu jedes mobile Betriebssystem.

Die Videotelefonie muss nahezu bei jeder neuen Kommunikationstechnologie als Killer-Anwendung herhalten. Das war bei ISDN so (wer erinnert sich nicht an die Oma, die ihren Enkel in Farbe über eine teurer ISDN-Kanalbündelung sieht), bei UMTS, DSL und wird wohl auch als einer der Hauptgründe für LTE sein. Anders als die Anbieter der Internet-Zugänge hat es Skype allerdings wirklich geschafft, einen Dienst für Sprach- und Videotelefonie zu etablieren, und das so erfolgreich, dass der Konzern im letzten Jahr von Microsoft für insgesamt 8,5 Milliarden US-Dollar übernommen wurde.

Im Rahmen des Mobile World Congresses 2012 hat der Redmonder Konzern nun zudem die erste Beta-Version für Windows Phone 7 freigegeben. Die meisten Geräte mit dem neuen Microsoft-OS sollten die Applikation direkt im Marktplatz finden. Klappt dies nicht, kann man diesen Link (zune://navigate/?appid=c3f8e570-68b3-4d6a-bdbb-c0a3f4360a51) direkt vom mobilen Gerät öffnen - er führt direkt zu Skype im Marktplatz. Skype gibt es nicht nur für Microsoft-Produkte, sondern auch für Android, iOS oder Symbian. Nutzer von Android und iOS können die Software direkt aus dem jeweiligen App-Store herunterladen.

Skype bietet auf allen unterstützten Geräten Funktionen für das Instant Messaging und für Audio-Anrufe. Verfügt das Smartphone oder Tablet über eine Front-Kamera, kann man damit auch Videogespräche durchführen. Das klappt, je nach verfügbarer Verbindung überraschend gut. In jedem Fall sollte man WLAN-Verbindungen bevorzugen, vor allem da einige mobile Provider noch immer VoIP-Verbindungen per Skype blocken.

CW-Fazit: Pflichtprogramm

Skype gehört für alle Jetsetter in die Standard-App-Auswahl. Der Dienst spart teure Roaming-Gebühren, WLAN ist inzwischen ja nahezu überall verfügbar. Auch auf Windows Phone funktioniert Skype überraschend