Seltenes GSM-Design: LG CE200 mit externer Antenne

27.11.2006
Eine externe Antenne erspäht man eigentlich hauptsächlich in Ländern mit CDMA-Netz, wie Asien oder den USA. Hierzulande sind die Stummelantennen eher selten. LG traut sich trotzdem und veröffentlicht das CE200.

Wenn in den USA neue Handys vorgestellt werden, kann man davon ausgehen, dass über die Hälfte mit einer externen Antenne versehen sind. In Ländern, die im CDMA-Netz funken, ist der Anblick keine Seltenheit. Hierzulande, also im GSM-Bereich, sind Stummelantennen ein exotisches Überbleibsel und eventuell noch der Kategorie Retro-Schick zuzuordnen. LG zeigt allerdings ein neues GSM-Gerät, das den Stummel am oberen Ende noch aufweist - das CE200.

Der Folder von LG Electronics scheint ein Gerät für Einsteiger zu sein, denn mit seiner schwachen VGA-Kamera haut es sicher niemanden mehr vom Hocker. Der MP3-Player kann mit den auf der Vorderseite angebrachten Buttons bedient werden und für kabellosen Musikgenuss sorgt das Bluetooth-Profil. An Gamer hat LG ebenfalls gedacht, denn dank integriertem WAP-Browser können Spiele problemlos aufs Handy geladen werden und die Java-Engine unterstützt auch grafisch aufwendigere Games. Mit seinem Größenumrechner erweist sich das CE200 als praktischer Begleiter auf Shoppingtouren im Ausland. Beim Design im "Inneren" hat sich LG an altbewährtes gehalten und das Tastenfeld aufgeräumt vom 5-Wege-Navkey getrennt. Zusätzlich sind Extra-Knöpfe für die Kamera und den MP3-Player links und rechts neben dem Navkey, dessen zentraler Knopf von einem orange leuchtenden Ring umrahmt wird.

Inhalt dieses Artikels