Smartphone

Schnäppchen-Handy Honor 5C im Test

15.10.2016
Von Dennis  Steimels
Günstig und gut - Das Honor 5C ist nun auch in Deutschland verfügbar! Was das preiswerte Einsteiger-Smartphone mit Android 6.0 drauf hat, lesen Sie im Test.
Das Honor 5C erscheint auf dem deutschen Markt zu einem Preis von 200 Euro
Das Honor 5C erscheint auf dem deutschen Markt zu einem Preis von 200 Euro
Foto: Honor

Das Honor 5C ist auf dem deutschen Markt angekommen und zielt auf Einsteiger und Digital Natives ab, die ein günstiges Smartphone mit ausreichend guter Ausstattung suchen. Im eigenen Online-Shop vMall bekommen Sie das Honor 5C derzeit optional mit einem Honor-Selfie-Stick für knapp 200 Euro.

TEST-FAZIT: Honor 5C

Für den günstigen Preis von 200 Euro ist das Honor 5C gut ausgestattet und überzeugt auch mit angemessener Leistung und langer Akkulaufzeit in der Praxis. Auch ist das Smartphone dank Aluminium-Elementen stabil gebaut und das System lässt sich angenehm bedienen. Das Honor 5C bietet tatsächlich viel Smartphone für wenig Geld und hängt ähnlich teure Geräte großer Unternehmen wie Sony locker ab.

Pro

+ Dual-SIM-Funktion

+ Leistung passt

+ Lange Akkulaufzeit

Contra

- Kleiner Speicher

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Honor 5C

Testnote

gut (1,77)

Preis-Leistung

sehr günstig

Ausstattung und Software (24 %)

1,62

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,85

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,69

Mobilität (19 %)

1,20

Multimedia (10 %)

2,95

Service (3 %)

2,59

Design und Display: Screen mit FHD

Der 5,2 Zoll große Bildschirm zeigt mit Full-HD und einer Pixeldichte von 424 ppi seine Inhalte in hoher Schärfe an, mit bloßem Auge sind hier keine Pixel erkennbar. Das Display macht insgesamt einen guten Eindruck. Der Bildschirm ist am Rand zwar nicht abgerundet, aber zumindest plan mit dem Rahmen, weshalb es keinen harten Übergang wie beim Sony Xperia E5 gibt.

Das Display des Honor 5C misst 5,2 Zoll und löst in FHD auf.
Das Display des Honor 5C misst 5,2 Zoll und löst in FHD auf.
Foto: Honor

Dass das Honor 5C mit einem Aluminium-Gehäuse ausgestattet ist, wie es Honor beschreibt, stimmt nur zum Teil. Denn nur die Rückseite besteht in diesem Fall aus Aluminium, der Rahmen aus Kunststoff in Metalloptik. Das Gerät ist aber stabil gebaut und fasst sich auch gut an. Dafür, dass es ein preiswertes Einsteiger-Handy ist, kann die Verarbeitung punkten.

Handhabung und Bildschirmqualität

Honor 5C (Note: 1,85)

Verarbeitungsqualität

hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

IPS LCD / 13,2 Zentimeter (5,2 Zoll) / 1080 x 1920 Pixel / 424 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

1133:1 / 313 cd/m²

Leistung: Gleiche CPU wie im P9 Lite

Unter der Haube werkelt die hauseigene Octa-Core-CPU HiSilicon Kirin 650 mit 4 x 2,0 GHz und 4 x 1,7 GHz, die auch schon im Huawei P9 Lite zum Einsatz kommt. Doch statt 3 gibt es nur 2 GB RAM. In der Praxis läuft das Honor 5C weitestgehend flüssig und stabil - zumindest bei alltäglichen Aufgaben. Das beweisen auch die Benchmark-Ergebnisse: Im Antutu Benchmark schafft das Honor 5C immerhin 53094 Punkte, im 3D Mark sind 11551 Punkte drin. Im direkten Vergleich zum gleich teuren Xperia E5 ist das 5C fast doppelt so schnell!

Ins Internet gelangen Sie via WLAN-n oder LTE Cat4 (150 Mbit/s im Download). Die Geschwindigkeit ist in Ordnung, die Ladezeiten sind recht kurz und man navigiert fast ruckelfrei.

Internet und Geschwindigkeit

Honor 5C (Note: 1,69)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

1012 Millisekunden / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Antutu)

00:29 Minuten / 00:35 Minuten / 53094 Punkte

Mobilität: Akku nicht wechselbar

Der fest verbaute Akku bietet eine Kapazität von 3000 mAh. Im Test Dauer-Surfen hält das Handy knapp über 9 Stunden durch - Gratulation, für ein Einsteiger-Handy gar nicht übel! Den Tag überstehen Sie locker mit einer Akkuladung.

Mit einem Gewicht von rund 156 Gramm ist das Gerät aber nicht gerade leicht.

Mobilität

Honor 5C (Note: 1,20)

Akkulaufzeit

09:06 Stunden

Gewicht

156 Gramm

Ausstattung und Software: Kein Fingerprintsensor

Auf dem Honor 5C läuft Android 6.0 sowie die eigene Nutzeroberfläche EMUI 4.1. Die Bedienung ist recht simpel und Sie können die Oberfläche teilweise selbst anpassen - Sie können beispielsweise die Position der virtuellen Navigationstasten bestimmen.

Das Honor 5C bietet eine Rückseite aus Alu, der Rahmen besteht aus Kunststoff, dort liegen auch die 2 Antennen für Telefonie und Internet.
Das Honor 5C bietet eine Rückseite aus Alu, der Rahmen besteht aus Kunststoff, dort liegen auch die 2 Antennen für Telefonie und Internet.
Foto: Honor

Die Software kommt im insgesamt 16 GB großen Speicher unter - frei verfügbar sind nur noch rund 8 GB. Das ist wenig! Der Speicher ist per Micro-SD-Karte erweiterbar, wenn Sie nur eine SIM-Karte nutzen. Verwenden Sie die Dual-SIM-Funktion des Honor 5C, dann fällt der Platz für die Speicherkarte weg.

Auf einen Fingerprint-Sensor verzichtet Honor. Im 30 Euro teureren großen Bruder Honor 5X hingegen gibt es einen solchen auf der Rückseite.

Multimedia: Frontkamera mit 8 Megapixeln

Den Selfie-Trend haben auch Hersteller günstiger Smartphones erkannt - zumindest überwiegend. Deshalb setzt Honor beim 5C auf eine 8-Megapixel-Frontkamera. Die Hauptkamera mit Sony-Sensor und einer f/2.0-Blende löst mit 13 Megapixeln auf. Die Fotoqualität kann sich sehen lassen. Die Testaufnahmen sind scharf und farbecht, teilweise aber etwas dunkel - Die Helligkeit können Sie aber in den Einstellungen anpassen. Auf jeden Fall ist die Qualität deutlich besser als beim Xperia E5. Außerdem stellt Honor einen Profi-Modus bereit, in dem Sie manuell wichtige Optionen wie ISO-werte, Weißabgleich und dergleichen einstellen können.

Multimedia

Honor 5C (Note: 2,95)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

4160 x 3120 Bildpunkte / 2 / ja / ja / ja / ja / nein / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

1920 x 1080 Bildpunkte / gut / nein / ja

DLNA

ja

Inhalt dieses Artikels