Als Abonnement

SAP bietet kundenspezifische Entwicklungsservices für die Cloud

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
SAP bietet über seinen Dienstleistungsarm Services & Support jetzt auch Entwicklungsservices für individuelle Cloud-Lösungen an.

Das neue Angebot umfasst einer Mitteilung zufolge Services für die kundenspezifische Entwicklung neuer Cloud-Anwendungen auf Basis der Plattform "SAP HANA Cloud und Services" oder der "SAP HANA Enterprise Cloud" für die Erweiterung bestehender SAP-Cloud-Lösungen. Die Dienstleistungen gibt es im Abonnement - der Kunde zahlt eine monatliche Gebühr, mit der laut SAP dann alle Kosten für Entwicklung, Einführung, Wartung und zukünftige Updates abgedeckt sind.

SAP-Rechenzentrum in St. Leon-Rot
SAP-Rechenzentrum in St. Leon-Rot
Foto: SAP / Stephan Daub

"Immer mehr Unternehmen planen, ihre Lösungen in die Cloud zu verlagern oder in einem hybriden Modell zu betreiben. Dabei wünschen sie sich auch die Möglichkeit, diese Lösungen exakt auf Ihre individuellen Anforderungen zuzuschneiden, um sich vom Wettbewerb zu unterscheiden", kommentiert Klaus Weber, Leiter des Bereichs Custom Development bei SAP. Mit den Services auf Subskriptionsbasis erleichtere SAP seinen Kunden den Umstieg in die Cloud. Gleichzeitig werde dafür Sorge getragen, dass sich Entwicklungen aus den Standard-Cloud-Lösungen von SAP auch in den Individuallösungen wiederfinden. Kunden könnten damit von der Cloud profitieren und Innovationen schneller auf den Markt bringen, ohne sich um Betrieb und Wartung kümmern zu müssen.

Erst gestern hatte SAP angekündigt, das Portfolio von Service & Support vereinfachen und konsequent an Kundenerfordernissen ausrichten zu wollen.