Wave Analytics Apps

Salesforce erweitert sein Analytics Cloud Portfolio

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Anwender sollen die neuen Wave Analytics Apps von Salesforce auch über mobile Endgeräte wie Apples iPhone nutzen können.

Die neue Generation von rollenspezifischen Analyse-Apps soll es Business-Nutzern erlauben, auf Basis von Datenauswertungen sofort weitergehende Aktivitäten auszulösen. Die erste dieser Apps, "Sales Wave Analytics", bietet personalisierte Templates, historische Analysen und die Möglichkeit, in Echtzeit Aktionen zu starten. Damit könnten beispielsweise Führungskräfte im Vertrieb das Umsatzwachstum beschleunigen, stellt der Cloud-Pionier seinen Kunden in Aussicht. "Bis heute werden Analyseprogramme nicht für jedermann entwickelt", sagte Alex Dayon, President of Products bei Salesforce. "Wir ändern die Spielregeln durch die Kombination intuitiver Analysen mit Geschäftsprozessen in den Wave Analytics Apps." Damit könne jeder Business-Nutzer die Performance in Echtzeit erkennen und direkt in der App Aktionen vornehmen.

Anwender sollen die neuen Wave Analytics Apps von Salesforce auch über mobile Endgeräte wie Apples iPhone nutzen können.
Anwender sollen die neuen Wave Analytics Apps von Salesforce auch über mobile Endgeräte wie Apples iPhone nutzen können.
Foto: Salesforce

Im Rahmen der Wave Analytics Apps entwickelt Salesforce Accelerator Templates. Diese ließen sich für jedes Unternehmen individuell anpassen. Beispielsweise könnten CRM-Daten in diese Vorlagen übertragen werden. Darüber hinaus ließen sich Trends und Jahresvergleiche ermitteln. Business-Nutzer könnten so saisonale Entwicklungen, Verhaltensmuster und zyklische Herausforderungen erkennen. Mit Wave Actions können Business-Anwender zuletzt direkt innerhalb der App Aktionen ausführen. Beispielsweise könnten Vertriebsteams neue Aufgaben erzeugen und die richtigen Partner kontaktieren. Sales Wave Analytics steckt derzeit in der Pilotphase mit ausgewählten Kunden und soll noch in diesem Jahr erscheinen. Salesforce zufolge wird es Versionen für iOS (iPhone, iPad und Apple Watch) geben. Weitere Plattformen sollen folgen. Preise für die im Abomodell verfügbaren Cloud-Dienste stehen noch nicht fest.