Web

 

Qwest will neues Angebot für MCI abgeben

18.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der im Bieterkampf um MCI gegen Verizon unterlegene US-Carrier Qwest Communications gibt nicht auf: In einem Brief an das MCI-Management kündigte der Qwest-Vorstand am Donnerstag ein neues Angebot an. Details wurden in dem Schreiben allerdings nicht genannt. Auch die US-Börsenaufsicht SEC wurde informiert.

Der Verwaltungsrat vom MCI hatte dem Konkurrent Verizon am vergangenen Wochenende insgesamt rund 6,75 Milliarden Dollar in bar und Aktien den Zuschlag erteilt, obwohl Qwest mit insgesamt acht Milliarden Dollar ein deutlich höheres Angebot abgegeben hatte (Computerwoche.de berichtete). Noch ist die Übernahme durch Verizon nicht endgültig besiegelt. Um den Deal unter Dach und Fach zu bringen, müssen noch die Regulierungsbehörden und die MCI-Aktionäre und ihren Segen geben. Vor allem Großinvestoren von MCI drängen darauf, dass der TK-Konzern die Verhandlungen mit Qwest wieder aufnimmt. (dpa/mb)