Web

PC, Mac und Linux

Quake Arena parallel für drei Plattformen

13.01.1999
Von 
PC, Mac und Linux

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Spielefirma ID Software hat sich für ihr neuestes Werk "Quake Arena" Großes vorgenommen: Das blutrünstige Ballerspiel wird zeitgleich für Windows, Mac-OS und Linux vorgestellt. Möglich wird dies nach Aussagen von John Carmack, IDs technischem Direktor, vor allem durch die Entscheidung von Apple, die plattformübergreifende 3D-Grafikbibliothek "Open GL" zu unterstützen und die aktuellen Macs mit 3D-fähigen Grafikbeschleunigern von ATI auszustatten. Eine weitere Novität: Quake Arena ist komplett für mehrere Spieler konzipiert, die über ein lokales Netz oder das Internet gegeneinander antreten. Ein Einzelspielmodus existiert zwar noch, die entsprechenden Opponenten werden dann aber automatisch vom Computer erzeugt.