Web

 

Precision m50: Dell kündigt mobile Workstation an

23.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit einem neuen Highend-Notebook will Direktanbieter Dell Kunden bedienen, die auch unterwegs aufwändige OpenGL- und DirectX-Anwendungen benötigen. Den "Precision m50" bezeichnet der Hersteller als "mobile Workstation". Das Gerät arbeitet mit der Mobilvariante des Pentium 4 mit bis zu 1,8 Gigahertz CPU-Takt, 512 KB L2-Cache und Intels Chipsatz "845MP". Die Ansteuerung des 15-Zoll-Displays mit UXGA-Auflösung von 1600 x 1200 Pixel übernimmt ein Nvidia-Grafikbeschleuniger vom Typ "Quadro4 500 GoGL" mit 4X-AGP-Anbindung und 64 MB DDR-Bildspeicher.

Eine Konfiguration mit 256 MB SDRAM, 40-GB-Platte, CD-Brenner, Diskettenlaufwerk (im Multifunktionsschacht), V.92-Modem, 10/100-Ethernet und wahlweise Windows 2000 oder XP Professional kostet knapp 3700 Euro. Unabhängige Softwarehersteller wie Alias/Wavefront, Dassault und Landmark haben das m50 laut Anbieter bereits für ihre Anwendungen zertifiziert. (tc)