CIO des Jahres 2012 - Mittelstand

Platz 9: Christoph Grewe-Franze, Weleda AG

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Christoph Grewe-Franze vom Naturkosmetikhersteller Weleda hat im IT-Wettbewerb "CIO des Jahres 2012" in der Kategorie Mittelstand den 9. Platz erreicht. Diesen belegt er punktgleich mit Sebastian Saxe von der Hamburg Port Authority.

Christoph Grewe-Franze hat mit seinem Projekt "AsteriX" die Kernprozesse von Weleda effizienter gemacht. Zu berücksichtigen waren und sind international harmonisierte, standardisierte Prozesse auf Basis der ERP-Lösung "Dynamics AX 2009".

Sprachliche und kulturelle Hürden

Nicht einfach war es, so Grewe-Franze, bei dem Projekt die sprachlichen Barrieren zwischen Deutschland und Frankreich zu überwinden, da in beiden Ländergesellschaften nur wenig Mitarbeiter zweisprachig seien. Eine Begebenheit werde er sein Leben lang nicht vergessen, sagt der Group CIO. In einem internationalen Workshop während des Projekts wurden drei aus verschiedenen Nationalitäten gemischte Gruppen gebildet. Jede hatte die Aufgabe, "typische" Charaktereigenschaften einer Nationalität herauszuarbeiten und darzustellen. Dies sei dann auf sehr humorvolle, teils auch klischeehafte Weise geschehen. Grewe-Franze: "Allen wurde auf spielerische Art klar, mit welchen Stereotypen und versteckten Vorurteilen wir zu kämpfen haben."

Weleda

Foto: Christoph Grewe-Franze, Weleda

Die Weleda AG, mittlerweile 90 Jahre alt, ist der größte Naturkosmetik- und anthroposophische Pharmahersteller weltweit. Die Produkte des Unternehmens sind in mehr als 50 Ländern dieser Erde erhältlich. Weleda hat sich seit seiner Gründung den Themen Nachhaltigkeit und höchste Qualität verschrieben.

(Mitarbeit Claudia Heinelt und Max Halbinger)

Inhalt dieses Artikels