Plantronics: BT-Headset Dicovery655 mit Gelohrstöpsel

10.01.2007
Das neue Bluetooth-Headset Discovery655 von Plantronics bietet viele Vorzüge, sowohl technisch, als auch beim Tragekomfort. Die Gelohrstöpsel passen sich der Ohrmuschel an und Außengeräusche werden zu mindestens 50 Prozent reduziert.

Der Einsatz eines Headsets soll ein Telefonat mit dem Handy vor allem komfortabler gestalten. Man hat die Hände frei und kann ungestört weiter arbeiten oder Auto fahren. Oft erweist sich der Einsatz jedoch als problematisch, da die kleinen Helfer entweder schlecht am Ohr sitzen bzw. halten, oder die Sprachwiedergabe sich als äußerst mangelhaft erweist. Das US-Unternehmen Plantronics hat sich dieser Probleme angenommen und Discovery655 entwickelt - ein sowohl im Bezug auf den Tragekomfort, als auch technisch durchdachtes Bluetooth-Headset.

Plantronics blickt auf eine lange Tradition zurück und kann sich vor allem mit einem Erfolg brüsten: eines ihrer Headsets war bei der ersten Mondlandung 1969 am Kopf des Astronauten Neil Armstrong mit von der Partie. Seither haben die Kalifornier ihre Geräte natürlich immer wieder verbessert und mit dem Discovery655 das momentane - laut Eigenaussage - Non-Plus-Ultra an BT-Headsets auf den Markt gebracht. Die digitale Signalverarbeitung (DSP) überwacht und optimiert regelmäßig die Klangqualität, die integrierte Echounterdrückung und die Sidetone-Technik, welche Nebengeräusche um durchschnittlich 50 Prozent rausfiltert, sorgen für die ausgezeichnete Sprachübertragung. Wie beim Handy auch, kann man das Headset auf Vibrationsalarm einstellen, um eingehende Anrufe geräuschlos zu erkennen. Angenommen wird ganz einfach durch einen Knopfdruck.

Inhalt dieses Artikels