Web

Überproportionales Wachstum

PC-Markt: Nur die Großen werden größer

21.09.1998
Von 
Überproportionales Wachstum

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der enorme Preiskampf und –verfall im weltweiten PC-Markt zwingt die Hersteller dazu, ihre Gewinne zunehmend aus dem Server-Geschäft zu holen. Die Folge: Nur die "Viererbande" Compaq, Dell, IBM und Hewlett-Packard (HP) kann von diesem Trend wirklich profitieren. Dieser Ansicht ist jedenfalls Mark Specker, Analyst bei der Soundview Financial Group: "Es scheint, als ob der PC-Markt dahindümpelt. In Wirklichkeit sind es nur die vier Großen, die absahnen. Sie zerstören ihre Wettbewerber." Mit ihrem Wachstum lägen die vier Branchenriesen weit über dem Durchschnitt des Markts, IBM "nur" um das Eineinhalbfache, Direktanbieter Dell irgendwo zwischen dem Vier- und Sechsfachen. Alle übrigen stagnierten oder schrumpften, so Specker. In Europa stelle Siemens allerdings möglicherweise ein Ausnahme dar. Den Trend bestätigt auch Kurt King von Nationsbanc Montgomery Securities. "Die vier Top-Hersteller vereinnahmen das Server-Geschäft derartig für sich, daß kein anderer Anbieter eine Chance auf mehr als fünf Prozent Marktanteil hat", moniert der Analyst.