Sicherheitslücke in iOS 7.1

Passcode für Sperrbildschirm des iPhone lässt sich einfach umgehen

10.06.2014
In einem auf Youtube veröffentlichten Video demonstriert ein Blogger von EverythingApplePro, wie sich die per Passcode geschützte Bildschirmsperre eines iPhone 5S mit iOS 7 auf ganz einfache Weise umgehen lässt.

Voraussetzung dafür ist, dass auf dem iPhone die Bildschirmsperre aktiviert wurde, bevor die zuletzt genutzte App geschlossen wurde, sowie dass in den Systemeinstellungen der Zugriff auf das Kontrollzentrum auf dem Sperrbildschirm freigegeben ist und im Kontrollzentrum ein verpasster Anruf angezeigt wird.

Foto: Apple

Im Video ist zu sehen, wie der Blogger von EverythingApplePro auf seinem gesperrten iPhone 5s zunächst per Wischgeste nach oben das Kontrollzentrum öffnet und den Flugmodes des Apple-Handys aktiviert. Danach zieht er durch Wischgeste nach unten die Notifications auf und tippt dort auf einen verpassten Anruf. Daraufhin öffnet sich ein Dialogfeld, in dem das System den Anwender fragt, ob der Flugmodus deaktiviert werden soll. Wird dies verneint, öffnet sich durch einen Fehler in iOS der Sperrbildschirm und der Anwender hat Zugriff auf die zuletzt geöffnete App, nicht aber auch andere Bereiche auf dem Smartphone. Beim Versuch, diese App zu verlassen, um in eine andere Anwendung zu wechseln, erscheint wieder der Sperrbildschirm des iPhone.

Je nach zuletzt im Vordergrund laufender App könnten so Fremde schnell und einfach Zugriff auf sensible persönliche Informationen des iPhone-Besitzers erhalten. iPhone-Nutzer können jedoch auf ebenfalls ganz einfache Weise die Schwachstelle schließen, indem sie in den Systemeinstellungen unter "Kontrollzentrum" die Option "Zugriff im Sperrbildschirm" deaktivieren. Wann Apple die Sicherheitslücke in iOS 7.1 schließen wird, ist bislang nicht bekannt.

powered by AreaMobile