Web

 

Palmsource entdeckt Smartphones als potenziellen Markt

28.09.2004

Palmsource, bislang noch Marktführer bei den Betriebssystemen für PDAs, will künftig auch ein Betriebssystem für Smartphones anbieten. Eine Verbreiterung seiner potenziellen Zielgruppe hat das Unternehmen auch bitter nötig, denn Microsoft jagte Palmsource in den letzten Jahren stetig Marktanteile ab. 2004, so die Einschätzung von IDC, dürfte Microsoft mit einem Marktanteil von 45,9 Prozent erstmals an Palmsource (45,1 Prozent) vorbeiziehen.

Diese Verluste will Palmsource nun mit seinem Engagement im Smartphone-Segment wettmachen. Hierzu plant die Company das Betriebssystem Cobalt 6,1, auch bekannt unter dem Codenamen Sahara. Neben Telefonfunktionen soll das neue Betriebssystem mit einer nativen E-Mail-Applikation, einem Web-Browser und verbesserten Security-Features aufwarten. Zudem unterstützt Cobalt von Haus aus Bluetooth und WLAN. Erste Telefone mit dem neuen Betriebssystem werden nach der Einschätzung von Palmsource im Verlauf des ersten Halbjahrs 2005 auf den Markt kommen.

Im Windows-Lager dürfte man die Ankündigungen von Palmsource gelassen aufgenommen haben: Denn was Palmsource für 2005 als Betriebssystem-Neuerungen ankündigt ist bei Windows Mobile 2003 bereits seit fast einem Jahr Standard. (hi)