P3400: Quadband-Smartphone von HTC

14.02.2007
2007 wird ein heißes Jahr für HTC: neben dem X7500 und dem P3350 fällt dieses Jahr auch der Startschuss für das P3400 und das Handy-Smartphone S710. Das P3400 richtet sich an den sparsamen Business-Typ und das S710 soll durch seine kompakten Maße und WM 6 die Kunden locken.

Das Jahr ist gerade mal knapp zwei Monate alt und schon startet HTC seinen Großangriff mit bisher vier neuen Modellen. Der Hersteller aus Taiwan will neben den bereits ausführlich vorgestellten Pocket-PC-Phones Athena, alias X7500 und dem Love, alias P3350, noch zwei zusätzliche Geräte launchen. Zum einen wäre da das S710, über welches bisher lediglich spekuliert werden konnte, zum anderen gesellt sich das P3400 dazu, ebenfalls ein Pocket-PC-Phone zum erschwinglichen Preis.

Jedenfalls bewirbt HTC das P3400 als erschwingliches Business-PDA- Handy, über den endgültigen Preis wurde bisher noch kein Wort verloren. Dafür sind jedoch die wichtigsten Eckdaten bekannt: so bleibt das Gerät mit seinen 109x58x17 mm und einem Gewicht von 126 Gramm recht handlich. Auf eine Tastatur wurde komplett verzichtet, lediglich den 5-Wege-Navkey mit diversen Shortcuts hat HTC dem P3400 gelassen. Bedient wird ausschließlich über den 2,8 Zoll großen Touchscreen mit einer QVGA-Auflösung von 240x320 Pixeln. Und auch wenn der wahre Geschäftsmann eigentlich darauf verzichten möchte, gibt es mit der eingebauten 2-Megapixelkamera trotzdem die Möglichkeit des Fotoschießens.

Inhalt dieses Artikels