Ovi: Nokia öffnet eine Tür für Musik und Spiele im Internet

29.08.2007
Nokia hat neben neuen Handymodellen auch zwei Services vorgestellt: den Nokia Music Store und die Games-Plattform N-Gage. Unter dem Begriff Ovi bieten sie Besitzern von Nokia-Endgeräten unterwegs den einfachen Zugriff auf Songs und Spiele mit dem Handy. Zudem kann der Nutzer auch via PC auf die Portale zugreifen und die Inhalte beliebig zwischen Handy und Computer verschieben.

In London hat Nokia neben neuen Endgeräten auch zwei Online-Dienste vorgestellt, die bislang unter dem Begriff "Ovi" zusammengefasst werden. Ovi heißt auf finnisch "Tür" und soll dem Nutzer einen einfachen mobilen Zugang ins Internet sowie zu den Nokia-Services ermöglichen. Das Angebot wird erstmals im vierten Quartal in Großbritannien starten und integriert die ebenfalls neu vorgestellten Dienste "Music Store" und "N-Gage" sowie den mit dem N95 eingeführten Dienst "Nokia Maps". Das Gateway wird Schritt für Schritt ausgebaut. Weitere Internet-basierte Dienste wie mobiles Blogging oder die Anbindung an Foto-Communitys bindet Nokia in den nächsten Monaten ein.

Der Nokia Music Store bietet über eine Million Songs zum Download aufs Handy oder den eigenen PC. Die Palette reicht von Pop- und Rock-Größen bis hin zu lokalen Bands und Underground-Stars. Ein einmal gekaufter Titel lässt sich beliebig zwischen dem Rechner und dem kompatiblen Nokia-Smartphone verschieben. Ob sich die Musik auch auf anderen Geräten abspielen lässt, erwähnt Nokia nicht. Die Vermutung liegt nahe, dass die Finnen ein ähnliches Konzept verfolgen, wie Apple mit seiner Verbindung von iTunes und iPod, und die über den hauseigenen Shop gekaufte Musik nur für ihre eigenen Geräte verfügbar machen. Die Nutzer können im Nokia Music Store Musik nicht nur kaufen, sie können sie auch bewerten und Kommentare hinterlassen.

Inhalt dieses Artikels