Web

 

Oracle integriert Identity Management mit Novell und OpenLDAP

17.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Oracle wird sein im Oktober vorgestelltes Framework "Identity Management" im kommenden Jahr mit Novells "eDirectory" und dem Open-Source-Verzeichnisdienst "OpenLDAP" integrieren. Damit wird ein direkter Austausch von Sicherheits-Zertifikaten zwischen den Produkten möglich. Die Integration soll Entwicklungspartnern wie Anwendern die Arbeit erleichtern. Unabhängig davon gab Oracle bekannt, dass die Spezialanbieter Entrust, Netegrity und Thor die Identity-Management-Lösung offiziell unterstützen.

Das Oracle-Framework ist Teil der "10g"-Familie, stellt Programmierschnittstellen bereit und verwendet SAML-Zertifikate gemäß OASIS (Organization for the Advancement of Structured Information Standards). Anders als Oracle frühere proprietäre Lösung stellt es einen Schritt in Richtung standardbasierender Secure Sign-in dar. Direkt Passwörter austauschen kann die neue Software auch mit Active Directory für Windows 2000 und Windows Server 2003. Weitere Partnerschaften sind geplant. (tc)