Günstiges Android-Smartphone

Nokia X2 - Microsofts Android-Smartphone kommt für 129 Euro

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Microsoft hat das Nokia X2 vorgestellt. Das Smartphone auf Android-Basis kommt mit einem 4,3-Zoll-Display und soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 in Deutschland für 129 Euro zu haben sein.

Mit dem Nokia X2 erweitert Microsoft die Nokia-X-Familie, die Anfang des Jahres auf dem Mobile World Congress vorgestellt wurde. Das Nokia X2 kommt mit einem 4,3-Zoll-Display (10,92 cm), das mit WVGA-Auflösung (800 x 480 Bildpunkte) arbeitet. Für die Rechenleistung ist eine 1,2-GHz-Snapdragon-CPU zuständig, die auf 1 GByte Arbeitsspeicher Zugriff hat. Ansonsten ist das Smartphone mit 4 GByte Flashspeicher ausgestattet, über einen Steckplatz lassen sich microSD-Cards bis 32 GByte Kapazität integrieren.

Der Nokia X Software Platform 2.0 liegt Android zugrunde, welche Version ist nicht bekannt, optisch orientiert sich die Plattform durchaus an Microsofts Windows Phone. Auf dem Nokia X2 wird es die vorinstallierten Dienste Outlook.com, Skype und OneDrive geben. Besitzer eines Nokia X2 bekommen 15 GByte Speicherplatz auf OneDrive, das entspricht der jüngsten Kapazitätsanhebung für Microsofts Cloud-Speicher (siehe auch Microsoft erhöht Speicherplatz und senkt Preise für Online-Dienst OneDrive). Weitere Microsoft-Dienste lassen sich aus dem Nokia-Store herunterladen. Im Nokia-Store mit neuer Optik finden die Anwender Android-Apps für die Nokia-X-Familie.

Die Abmessungen des Nokia X2 liegen bei 121,7 x 68,3 x 11,1 mm, das Gewicht soll 150 Gramm. Der Akku hat eine Kapazität von 1800 mAh, laut Microsoft soll damit im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von 13 Stunden möglich sein.

Hierzulande soll das Smartphone zunächst als Dual-SIM-Variante in der zweiten Jahreshälfte zu einem Preis von 129 Euro (inkl. MwSt., ohne Vertrag) erhältlich sein. (Tecchannel/mb)