Bartträger bevorzugt

Neulich … auf Jobsuche

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Sie haben eine lange Berufserfahrung und möchten nochmal durchstarten? Dann haben wir die richtige Stellenanzeige für Sie gefunden.

Seit Jahren nimmt man sich vor, endlich den Arbeitgeber zu wechseln, sich nicht mehr das Gelaber einiger Kollegen in Sitzungen anhören zu müssen oder dauernd über neue Sparkonzepte nachzudenken. Dieses Jahr hatte eine der Edel-Headhunter-Firmen eine Anzeige geschaltet, die sofort auffiel und einem das Gefühl vermittelte: Das könnte endlich der richtige Job sein.

Auf Jobsuche? Achtung, männliche, reifere Bewerber mit freundlich-gewinnender Ausstrahlung werden bevorzugt.
Auf Jobsuche? Achtung, männliche, reifere Bewerber mit freundlich-gewinnender Ausstrahlung werden bevorzugt.
Foto: Thaut Images - Fotolia.com

Schon der Anfang klang vielversprechend: Es handelte sich um eine Non-Profit-Organisation "mit höchster Reputation" aus der Logistikbranche - also ein Arbeitgeber, der etwas Sinnvolles für die Gesellschaft tut. Der Mandant, so stand es weiter in der Anzeige, verfügt "seit Jahrhunderten über ein spezifisches Know-how in der taggenauen Auslieferung von Präsenten. Erfreulich ist, dass einem ein verlässlicher Knecht zur Seite gestellt wird, der die eher unangenehmen Aufgaben übernimmt und die entsprechenden Tools (Rute 2.0) sicher beherrscht. Besser geht`s nicht.

Als Vater von drei Kindern sollte die verlangte "wohlwollende Kinderliebe" problemlos nachzuweisen sein und als bekennender Allwetter-Radfahrer die "Wintertauglichkeit". Und endlich wagt es ein Personalberater, sich über die einschlägigen gesetzlichen Regelungen hinwegzusetzen (Stichwort: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz AGG) und "männliche, reifere Bewerber mit freundlich-gewinnender Ausstrahlung" zu bevorzugen. Damit dürften die Chancen weiter steigen. Etwas schwieriger zu erfüllen wird die Anforderung sein "einen dichten weißen Vollbart", nachzuweisen. Aber angesichts der sicher nicht einfach zu erfüllenden Bedingung drückt der Auftraggeber hoffentlich ein Auge zu, wenn man sich mit einer gutgemachten Attrappe aushilft.

Wie das Vorstellungsgespräch gelaufen ist oder ob einen doch nicht Selbstzweifel befallen haben, ob der richtigen Aufgabe - darüber können wir sicher nächstes Jahr berichten.