Blackberry Z30

Neuer Touch-Blackberry mit 5-Zoll-Display vorgestellt

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Mit dem Blackberry Z30 stellen die Kanadier nach dem Z10 nun ein weiteres Touchscreen-Smartphone mit dem neuen Betriebssystem vor. Besondere Merkmale: Ein großes 5-Zoll-Display und ein stärkerer Akku.
Neues Smartphone mit 5-Zoll-Display: Blackberry Z30
Neues Smartphone mit 5-Zoll-Display: Blackberry Z30
Foto: Blackberry

Von wegen tot: Kurz nachdem Apple seine neuen iPhones vorgestellt hat, zieht Blackberry mit dem Z30 nach. Wie der Anfang des Jahres vorgestellte Z10 handelt es sich um ein reines Touchscreen-Gerät, die Tastatur ist also rein virtuell. Dafür gönnt ihr Blackberry mehr Platz: Das Z30 verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll, ist also etwas größer als das Z10 (4,2 Zoll). Im Inneren arbeitet ein 1,7-GHz-Dual-Core-Prozessor, dem ein Quad-Code-Grafikchip zur Seite steht.

Inhalte stellt das Smartphone mit 1280 x 720 Pixeln dar, damit liegt die Bildschärfe etwas unter dem Z10 (1280 x 768 Pixel). Die Pixeldichte liegt bei 295 Pixeln pro Inch (ppi). Blackberry verspricht sich davon eine bessere Leistung, genauer gesagt "schnelleres Surfen und detailreichere Spiele". Angetrieben wird der Z30 von einem Akku mit 2800 mAh Kapazität. Anders als beim Vorgänger ist dieser fest integriert, lässt sich also nicht mehr austauschen.

Im Inneren ändert sich relativ wenig: Das Smartphone unterstützt 2G, 3G und LTE (dank Multi-Roaming auch überall auf der Welt). Im WLAN funkt es per Dual Band 802.11 a/b/g/n und wie gehabt lässt sich der Blackberry in einen Hotspot verwandeln. Zudem steckt im Inneren ein NFC-System sowie Bluetooth in Version 4.0 Low Energy. Daten speichert das Gerät auf dem 16 GByte großem, internen Speicher oder auf austauschbaren Micro-SD-Speicherkarten.

Blackberry 10.2 als Betriebssystem

Der Z30 wird das erste Blackberry-Smartphone mit Blackberry OS 10.2 als Betriebssystem. Das Update bringt einige kleinere Neuerungen. Ab sofort wird in jeder aktiven App eine Vorschau neu eingegangener Nachrichten angezeigt, Nachrichten des Blackberry Messengers lassen sich beantworten, ohne dass die aktive App verlassen werden muss. Offensichtlich will Blackberry damit die Popularität des Messaging-Systems weiter vorantreiben. Blackberry OS 10.2 bringt zudem weiter Neuerungen, es soll ab Mitte Oktober für den Z10, den Q5 und den Q10 ausgerollt werden.

Das Blackberry Z30 wird laut Blackberry "in den nächsten Wochen" in den Läden sein. (CIO.de/mb)

Produktsteckbrief

Blackberry Z30

Größe (mm)

140,7 x 72 x 9,4

Gewicht (g)

170

Display

1280 x 720 Pixel

Speicher

2 GByte RAM
16 GByte Speicher
Erweiterungsslot für Speicherkarten

Multimedia-Features

Kamera (8 Megapixel), Frontkamera (2 Megapixel) Mediaplayer

Schnittstellen

Bluetooth 4.0 Low Energy, Micro-USB, Micro-HDMI

Netze

2G, 3G, 4G/LTE

WiFi

802.11 a/b/g/n-fähig

Weitere Features

NFC,

Akku-Kapazität

2800 mAh

Preis (ohne Vertrag)

Noch nicht angekündigt

Plus
Minus

Touchscreen, LTE, und GPS, Push-Mail; solides, schnelles Betriebssystem
App-Marktplatz weißt immer noch Lücken auf, benötigt zur Verwaltung BES 10