Web

 

Neuer MP3-Player von Thomson

03.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Thomson Consumer Electronics Inc., eine Tochter der französischen Thomson Multimedia, wird in den USA unter dem Markennamen "RCA" einen eigenen MP3-Player (MPEG-1 Audio Layer 3) namens "Lyra" auf den Markt bringen, der im Herbst erhältlich sein soll. Im Gegensatz zu den bisher verfügbaren Modellen wie dem "Rio" von Diamond speichert das Thomson-Gerät die digitalen Musikstücke nicht in geräteinternen Speicherchips, sondern wahlweise auf speziellen Flash-Karten (von Sandisk) oder winzigen Festplatten (von IBM). Für die Übertragung von Musikstücken via Internet unterstützt es auch Microsofts neue "MS-Audio"-Kompressionstechnik. Der Lyra soll rund 200 Dollar kosten. Thomson hatte das wegen der derzeit noch fehlenden Kopierschutz-Mechanismen umstrittene MP3-Format gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut entwickelt und agiert derzeit als Lizenzverwalter für die

Technologie.