Kai Göttmann

Neuer Direktor Server, Tools & Cloud Business bei Microsoft Deutschland

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Kai Göttmann (44) übernimmt einer Mitteilung zufolge ab sofort die Position des Direktors Geschäftsbereich Server, Tools & Cloud Business (STB) bei Microsoft in Unterschleißheim.
Kai Göttmann
Kai Göttmann
Foto: Microsoft

In seiner neuen Position zeichnet Göttmann verantwortlich für die strategische Planung und vertriebliche Ausrichtung sowie das gesamte Marketing des Bereichs STB. Zu den Aufgaben des Managers gehören dabei die Produktneuvorstellungen in den kommenden Monaten wie "SQL Server 2012", "System Center 2012" und "Windows Server 8" sowie die Weiterentwicklung der Cloud-Plattform "Windows Azure".

Göttmann berichtet an Jane Gilson, Chief Operating Officer (COO) von Microsoft Deutschland, und tritt die Nachfolge von Andreas Hartl an, der bei Microsoft die Rolle des COO für die Region Osteuropa übernimmt. Zuvor war er mehr als vier Jahre lang Vertriebsdirektor Mittelstand und Partner den gesamten Vertrieb über die verschiedenen Partnerchannels. Göttmann kam 2005 als Pre-Sales Vertriebsmanager bei SMS&P zu Microsoft, davor arbeitete der studierte Betriebswirt zehn Jahre für Oracle.