Great Place to Work

Neue Runde im Wettbewerb der besten IT-Arbeitgeber

Hans Königes
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Email:
Connect:
Das Great Place to Work Institute organisiert in Kooperation mit dem Bitkom und der COMPUTERWOCHE zum zweiten Mal den Wettbewerb "Beste Arbeitgeber in der IT" - mit ein paar Neuerungen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Attraktivität von IT-Unternehmen als Arbeitgeber zu fördern und der IT-Branche ein Gütesiegel für Arbeitgeberqualität nach international anerkannten Maßstäben an die Hand zu geben.

Für ein gutes Betriebsklima kann man eine Menge tun - zum Beispiel nach dem Vorbild des IT-Dienstleisters Convista einen gemeinsamen Ausflug zum Oktoberfest organisieren.
Für ein gutes Betriebsklima kann man eine Menge tun - zum Beispiel nach dem Vorbild des IT-Dienstleisters Convista einen gemeinsamen Ausflug zum Oktoberfest organisieren.
Foto: Easysoft

An der Studie teilnehmen können 2013 erstmals auch Unternehmen der Telekommunikationsbranche, kleinere ITK-Betriebe mit zehn bis 49 Mitarbeitern sowie größere IT-Abteilungen von Firmen anderer Branchen (ab 50 Mitarbeitern). Die Auszeichnung im Wettbewerb erfolgt differenziert nach Größenklassen und Geschäftsfeldern.

Die Teilnahme bietet ITK-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Arbeitsplatzkultur im Branchenvergleich zu überprüfen und sich als attraktiver Arbeitgeber zu etablieren. Alle Teilnehmer haben darüber hinaus die Chance, mit dem Gütesiegel "Beste Arbeitgeber in der IT" ausgezeichnet zu werden. Zudem nehmen die bestplatzierten IT-Unternehmen an den jährlichen branchen- und länderübergreifenden Great-Place-to-Work-Wettbewerben "Deutschlands beste Arbeitgeber" und "Europas beste Arbeitgeber" teil.

Zum ersten Mal auch IT-Abteilungen dabei

Grundlage ist eine anonyme Mitarbeiterbefragung in den teilnehmenden Firmen zu Arbeitsplatzthemen wie Führung, Zusammenarbeit, Wertschätzung, berufliche Entwicklung und Work-Life-Balance. Zusätzlich findet eine Analyse der Personalarbeit statt, nach den Kriterien nachhaltige Personalführung, Chancengleichheit und Diversity, Gesundheitsförderung sowie kontinuierliche Wissens- und Kompetenzvermittlung. Hoch bewertet wird der Aufbau und die Pflege einer Arbeitsplatzkultur, die Mitarbeiter in hohem Maße bindet und begeistert.

"Die Teilnehmer profitieren unabhängig von ihrer Platzierung im Wettbewerb von der gründlichen Bestandsaufnahme und den Vergleichsdaten", sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer bei Great Place to Work Deutschland.

Frühbucherrabatt von zehn Prozent

Teilnehmen können interessierte Unternehmen ab sofort. Bei einer Anmeldung bis zum 28. Februar 2013 erhalten sie einen Frühbucherrabatt von zehn Prozent auf das gewählte Teilnahmepaket. Der Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist der 18. Oktober dieses Jahres.

Ausführliche Informationen und Kontakte gibt es unter: Great Place to Work Deutschland, Sülzburgstraße 104-106, 50937 Köln, Telefon: 0221/93 33 50, E-Mail: info@greatplaceto work.de, http://www.greatplacetowork.de/beste-arbeitgeber-itk-2014.

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!