Web

 

Neue Notebook-Maus von Microsoft mit 1 GB Flash

13.09.2007
Zum 25-jährigen Bestehen von Microsoft Hardware gibt es aus Redmond eine Reihe neuer Eingabegeräte. Darunter ist auch eine neue Notebook-Maus mit 1 GB Flash-Speicher.

Der steckt allerdings nicht in der "Mobile Memory Mouse 8000" selbst, sondern in ihrem Funksender, der in einen USB-Port am Rechner eingesteckt wird. Der Sender enthält zudem noch ein Ladegerät für die Funkmaus. Falls die Akkus leerzulaufen drohen, verbindet der Nutzer einfach Maus und Sender über das mitgelieferte magnetische Kabel. Die Akkus werden dann aufgeladen, und man kann trotzdem weiterarbeiten.

Ein Knopf an der Mobile Memory Mouse 8000 führt direkt zu Vistas "Flip 3D".
Ein Knopf an der Mobile Memory Mouse 8000 führt direkt zu Vistas "Flip 3D".
Foto: Microsoft

Was die verwendete Funktechnik angeht, kann man umschalten zwischen 2,4 Gigahertz oder auch Bluetooth. Falls das verwendete Notebook dieses bereits integriert hat, braucht man den Microsoft-Sender natürlich nicht. Ein weiteres Feature der Mobile Memory Mouse 8000 ist eine Taste für den direkten Zugriff auf die "Flip-3D"-Programmwechselfunktion von Windows Vista. Diese steht natürlich nur mit einer entsprechend leistungsfähigen Grafikkarte zur Verfügung.

Die Mobile Memory Mouse 8000 arbeitet mit einem hochauflösenden Laser und verfügt über ein Kipprad und zwei Seitenknöpfe (Vergrößerung und Zurück). Mit einer Ladung der drei AAA-Akkus lässt sie sich laut Hersteller mehr als drei Wochen lang betreiben. In Deutschland kommt die neue Notebook-Maus am kommenden Dienstag auf den Markt, sie kostet knapp 90 Euro. (tc)