NetCologne bündelt Festnetz und Mobilfunk

09.10.2007
Der regionale Vollanschluss-Anbieter NetCologne bietet ab Ende Oktober zusätzlich zu Festnetz- und Internet-Anschlüssen verschiedene Mobilfunktarife. Es handelt sich um die zwei Flatrate-Pakete Mega-Flat und NetMobil-Flat und den Starter-Tarif. Realisiert wird das Angebot im Netz von E-Plus.

Der regionale Festnetzanbieter NetCologne erweitert ab Ende Oktober seine Leistungen um Kombipakete aus Festnetzanschluss und Mobilfunk. Sie werden in drei Varianten angeboten: als Mega-Flat, NetMobil-Flat und Starter-Tarif. Wie bei anderen Vollanschluss-Anbietern (Alice, Versatel oder Arcor) handelt es sich bei den Mobilfunk-Tarifen um Optionen, die zum Festnetzanschluss hinzugebucht werden können. Realisiert wird das Angebot im Netz von E-Plus.

Die Mega-Flat deckt ebenso wie die NetMobil-Flat alle Gespräche vom Handy in das deutsche Festnetz sowie in das Mobilfunknetz von NetCologne ab. Telefonate in andere deutsche Mobilfunknetze werden mit 25 Cent berechnet - Alice verlangt nur 15 Cent und auch Versatel liegt mit 19 Cent je Minute deutlich unter den Gebühren des Kölner Betreibers. Abgerechnet wird im 60/10-Sekundentakt. Eine SMS kostet wie bei Versatel und Arcor 19 Cent, Alice-Kunden zahlen 15 Cent.

Datenverbindungen werden mit 69 Cent je MB berechnet, die Taktung erfolgt in Blöcken von 100 Kb. Ebenfalls in der Mega-Flat enthalten sind alle Gespräche vom NetCologne-Festnetzanschluss in das hauseigene Mobilfunknetz und das bundesweite Festnetz. Telefonate in andere Mobilfunknetze kosten statt regulär 19 Cent pro Minute nur 14,9 Cent. Die Mega-Flat wird für monatlich 59,80 Euro angeboten, die Mobilfunkoption in dem Paket kostet 19,90 pro Monat. Hinzu kommt ein Bereitstellungsentgelt von 25 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate. Im Aktionszeitraum bis Ende 2007 senkt NetCologne den Grundpreis für die Mega-Flat um fünf Euro.

Inhalt dieses Artikels