Der Buchtipp

Mitarbeitergespräche erfolgreich führen

ist Chefredakteur von Managementbuch.de
Mitarbeitergespräche sind für den Vorgesetzten ein wichtiges Instrument, um mit dem Beschäftigten gemeinsame und individuelle Leistungsziele zu vereinbaren, Stimmungen einzufangen und Feedback zu geben.
Eine gestörte Kommunkation ist veränderbar. Der Ratgeber 'Mitarbeitergespräche erfolgreich führen' verrät, wie das geht.
Eine gestörte Kommunkation ist veränderbar. Der Ratgeber 'Mitarbeitergespräche erfolgreich führen' verrät, wie das geht.
Foto: Haufe Verlag

Solche Besprechungen können dazu beitragen, das eigene Team zusammenzuschweißen und zu motivieren. Wem Erfahrung fehlt, dem sei das Buch "Mitarbeitergespräche erfolgreich führen" empfohlen. Das Autorenteam Wolfgang Mentzel, Svenja Grotzfelt und Christine Haub erteilt dem Leser umfassenden Nachhilfeunterricht und verrät kleine rhetorische Kniffe, um selbst störrische Teammitglieder wieder auf Kurs zu bringen.

Denn eine gestörte Kommunikation zwischen Chef und Angestelltem lässt sich sehr wohl bereinigen, sofern sich der Vorgesetzte auf den Mitarbeiter einlässt, seine Bedürfnisse ernst nimmt und bereit ist, ihm zuzuhören.

Systematisch, detailliert und mit vielen Regeln, Checklisten, Beispielen und Mustersätzen vermittelt der Ratgeber das komplette Einmaleins der korrekten Gesprächsführung. Der Leser lernt den Sinn und Einsatz unterschiedlicher Fragetechniken kennen, um Missverständnisse zu vermeiden, erfährt, wie man Mitarbeitern positives Feedback auch ohne viel Worte gibt.

Kritikgespräche können bei einer misslungenen Einleitung schnell entgleiten. Die Autoren empfehlen deshalb eine freundliche Eröffnung, bevor der Vorgesetzte den Gesprächsanlass erläutert. Standpauken waren gestern. Heute hört der Chef dem Mitarbeiter zu: "Kritisieren Sie immer nur das Fehlverhalten, das im Zusammenhang mit der Arbeit steht; kritisieren Sie niemals Verhaltensweisen, die keine Auswirkung auf die Arbeit oder die Person des Mitarbeiters haben." (hk)