Web

Browser-Benchmark

Mit diesem Browser surfen Sie am schnellsten

Redakteur bei PC-Welt
Welcher Browser ist der schnellste? Wir haben die wichtigsten Internet-Browser gegeneinander antreten lassen.

Wer ist der schnellste? Es treten an: Firefox 31.0, Chrome 37.0.2062.102, Internet Explorer 11.0.9600.17239, Safari 5.1.7 und Opera 23.0.1522.77. Alle Browser werden auf dem gleichen Windows-7-PC und nacheinander getestet.

Foto: FotoMak, Fotolia.com

Peacekeeper: Opera gewinnt

Der Peacekeeper-Test stammt von der erfahrenen Benchmark-Schmiede Futuremark, die auch den 3DMark entwickeln. Der JavaScript-Benchmark Peacekeeper misst die Operationen pro Sekunde oder die gerenderten Frames pro Sekunde - je nach Einzeltest aus dem Testmix. Je höher die Punktzahl am Ende, desto besser.

Peacekeeper-Benchmark:

  1. Opera (4.025 Punkte)

  2. Chrome (3.840 Punkte)

  3. Firefox (3.453 Punkte)

  4. Internet Explorer (2.535 Punkte)

  5. Safari (2.301 Punkte)

SunSpider-Test: Firefox wird Zweiter

Auch SunSpider ist ein JavaScript-Benchmark und misst, wie lange der Browser für die gestellten Testaufgaben benötigt. Je niedriger das Ergebnis, welches in Millisekunden formuliert wird, desto besser. Alle Tests wurden mit der aktuellen SunSpider-Version 1.0.2 durchgeführt.

SunSpider-Benchmark:

  1. Internet Explorer (105 ms)

  2. Firefox (170 ms)

  3. Chrome (172 ms)

  4. Opera (180 ms)

  5. Safari (188 ms)

Kraken: Mozilla-Browser gewinnt den Mozilla-Benchmark

2010 stellte Mozilla mit Kraken einen eigenen Benchmark vor. Er soll, verspricht Mozilla, sich auf realistische Anwendungsfälle konzentrieren und so besonders aussagekräftig für den alltäglichen Gebrauch sein. Wie bei SunSpider gilt: Je niedriger der Wert, desto besser.

Kraken-Benchmark:

  1. Firefox (1.313 ms)

  2. Opera (1.501 ms)

  3. Chrome (1.587 ms)

  4. Internet Explorer (2.407 ms)

  5. Safari (9.138 ms)

Octane: Chrome gewinnt den Google-Benchmark

Octane ist das Gegenstück zu Kraken - ein von Google entwickelter Browser-Benchmark und der Nachfolger des V8-Benchmarks. Bei Octane gilt: Je höher die Punktezahl, desto besser.

Octane-Benchmark:

  1. Chrome (25.666 Punkte)

  2. Opera (24.393 Punkte)

  3. Firefox (20.396 Punkte)

  4. Internet Explorer (14.150 Punkte)

  5. Safari (4.233 Punkte)

Chalkboard: Kopf-an-Kopf-Rennen

Auch Microsoft hat mit Chalkboard einen eigenen Browser-Benchmark, den wir der Vollständigkeit halber ebenfalls in unserem Test aufnehmen. Je niedriger der Wert, desto besser ist das Ergebnis.

Chalkboard-Benchmark:

  1. Safari (14,4 Sekunden)

  2. Internet Explorer (14,6 Sekunden)

  3. Chrome (15,5 Sekunden)

  4. Opera (16,0 Sekunden)

  5. Firefox (45,2 Sekunden)

Fazit

Der erste Platz wechselt häufig - jeder darf mal. Fast das gleiche spielt sich beim zweiten Platz ab - hier kann Opera aber zweimal den Sieg verbuchen. Platz 3 belegen durchgehend Firefox oder Chrome. Die Verlierer heißen IE und Safari, sie sind am seltesten in der Top-3 anzutreffen. Bis auf ein paar Ausreiser sind die Unterschiede aber so gering, dass sie im Alltag kaum spürbar wären. Abschließend muss noch gesagt werden, dass die Geschwindigkeit nicht das einzige Kriterium an einen modernen Browser sein sollte. Es zählen vor allem auch Sicherheit, Bedienkomfort und letztendlich auch der eigene Geschmack.

Peacekeeper

SunSpider

Kraken

Octane

Chalkboard

1. Platz

Opera

IE

Firefox

Chrome

Safari

2. Platz

Chrome

Firefox

Opera

Opera

IE

3. Platz

Firefox

Chrome

Chrome

Firefox

Chrome

4. Platz

IE

Opera

IE

IE

Opera

5. Platz

Safari

Safari

Safari

Safari

Firefox

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der PC-Welt. (mhr)