Web

 

Microstrategy portiert Analyse-Server auf Unix

21.06.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit der "Microstrategy 7i, Universal Edition" will Microstrategy die Leistungsfähigkeit seiner Produktsuite für Business Intelligence (BI) erhöhen. War bisher nur der angebotene Web-Server unter Windows, Linux und Unix, verfügbar, so soll sich nun auch der "Intelligence Server" als Kernkomponente der BI-Plattform für Analyse, Reporting und Informationsverteilung unter Unix einsetzen lassen. Geplant ist laut Hersteller, zunächst die Unix-Derivate AIX und Solaris zu unterstützen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Support beispielsweise auf HP-UX ausgedehnt werden.

Anlässlich der Vorstellung der Universal Edition erklärte Executive Vice President und Chief Operating Officer Sanju Bansal, dass man mit dem neuen Angebot hoffe, erstmals auch Unternehmen zu erreichen, die ihre Plattformstrategie traditonell stark an Unix ausgerichtet haben. Zudem sei die eigene BI-Plattform flexibel einsetzbar, da sich ihr Code anders als Konkurrenzprodukte ohne Änderungen sowohl für 32bit-Betriebssysteme als auch für die 64Bit-Architektur von Unix kompilieren lasse. (as)