Web

 

Microsoft will Start-up Massive kaufen

26.04.2006
Microsoft will die in Privatbesitz befindliche Start-up-Firma Massive übernehmen, mit deren Technik man Werbung in Videospiele einblenden kann.

Massive ist seit zwei Jahren aktiv und hat derzeit 80 Mitarbeiter. Es ist einer von mehreren Pionieranbietern, die Werbung in Videospiele einblenden (siehe "Neue Werbeoffensive in Computerspielen"), und zählt unter anderem Coca-Cola und Honda zu seinen Kunden. Microsoft wolle die Übernahme in der kommenden Woche offiziell bekannt geben, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider. Als Kaufpreis werden 200 bis 400 Millionen Dollar kolportiert.

Die Spielebranche erwartet offenbar, dass ihre Produkte zu einem großen neuen Kanal für Werbung werden könnten. Da verwundert es nicht, dass sich Medienriesen zunehmend im Spieleumfeld engagieren. Viacom etwa zahlte in dieser Woche 102 Millionen Dollar für Xfire, das Gamer via Instant Messaging verbindet. Und News Corp. hatte im September vergangenen Jahres 650 Millionen Dollar für IGN Entertainment hingeblättert, dass verschiedene Gamingsites betreibt. (tc)