Patch einspielen!

Microsoft warnt vor Attacken über Lücke im Windows-Server-Dienst

27.11.2008
Von Katharina Friedmann 
Dem Softwarekonzern zufolge häufen sich derzeit die Angriffe auf eine bereits im Oktober gestopfte Sicherheitslücke im Server-Dienst von Windows.

Laut Microsoft-Warnung treibt derzeit ein Wurm namens "Win/32/Conficker.A" sein Unwesen, der über eine bekannte Schwachstelle im Windows-Server-Dienst Rechner im Netz befällt. Die kritische Windows-Lücke, die es Angreifern ermöglicht, über eine manipulierte RPC-Anfrage (Remote Procedure Call) beliebigen Code zur Ausführung zu bringen, hatte den Softwarekonzern am 23. Oktober zur Veröffentlichung eines Patches außerhalb seines regulären monatlichen Security-Update-Zyklus' veranlasst. Laut Microsoft werden derzeit von Nutzern mit noch ungepatchten Systemen vermehrt Malware-Infektionen gemeldet. Unternehmen, die den seit mehr als einem Monat verfügbaren Emergency-Patch (MS08-067) bislang nicht eingespielt haben, empfiehlt der Softwarekonzern, dies nun umgehend zu tun.