Web

 

Microsoft und BT entwickeln Web-Handies

15.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine Kooperation mit der British Telecommunications Plc. (BT) geschlossen. Beide Unternehmen wollen Mobilfunkgeräte entwickeln, die mit Microsofts Handheld-Betriebssystem Windows CE laufen. Die Geräte sollen neben Telefongesprächen auch den Zugang ins Internet ermöglichen. Die Gates-Company und BT planen bis zum nächsten Sommer zudem Multimedia-Dienste für die "smarten" Handies. Durch den Pakt mit BT kann Microsoft seine Software zusätzlich an AT&T verkaufen, den Partner der britischen TK-Gesellschaft in Sachen Mobilfunk. Erst am Mittwoch haben der finnische Mobiltelefon-Hersteller Nokia und die 3Com-Tochter Palm Computing Inc. verkündet, gemeinsam eine Version des Betriebssystems "Palm-OS" für eine neue Generation von "stiftgesteuerten" Handies zu entwickeln (CW Infonet berichtete).