Web

 

Microsoft-Fotoformat bald neuer JPEG-Standard?

01.08.2007
Die Joint Photographic Expert Group (JPEG) erwägt die Standardisierung von Microsofts mit Vista eingeführtem Format "HD Photo".

HD Photo hieß zuvor Windows Media Photo und soll gegenüber herkömmlichen JPEG-Bildern zahlreiche Vorteile bieten. Das Microsoft-Format unterstützt beispielsweise auch verlustfreie Kompression, soll im Vergleich zum unpopulären JPEG 2000 weniger Speicher und Rechenleistung brauchen und im Vergleich zu normalen JPEG-Fotos bessere Qualität bei weniger als halber Dateigröße erreichen.

Kamerahersteller wie Foveon und Hasselblad begrüßten die Entscheidung. Die Abstimmung über eine Standardisierung von HD Photo als "JPEG XR" läuft noch bis Ende Oktober; im Erfolgsfall dürfte danach noch bis zu ein Jahr ins Land gehen, bevor der Standard endgültig festgeschrieben und publiziert ist.

Microsoft besitzt zwar Patente auf einige in HD Photo verwendete Techniken, der Konzern hat aber bereits die Absicht bekundet, die Spezifikation unter der Open Specification Promise auch anderen und insbesondere Open-Source-Entwicklern zur Verfügung zu stellen.

Mehr Informationen zu HD Photo finden Interessierte im Microsoft-Blog von Bill Crow. (tc)