Web

 

Microsoft bringt erstes Update für Office 2000

22.03.2000
In Deutschland am 13. April

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zur Eröffnung seiner Deployment and Development Conference in Phoenix hat Microsoft gestern das erste Service-Release (SR1) für seine aktuelle Bürosuite Office 2000 veröffentlicht. SR1 beseitigt rund 300 Fehler und bringt einige Systemkomponenten (Internet Explorer 5.01, Windows Installer 1.1) bei Bedarf auf den neuesten Stand. Das Installationsprogramm liegt auf der "Office-Update"-Site des Herstellers zum Download bereit, es kann auch kostenlos auf CD geordert werden. Laut Auskunft der deutschen Microsoft-Pressestelle soll die lokalisierte deutschsprachige Version am 13. April verfügbar sein.

Gleichzeitig stellte Microsoft zwei neue "E-Services" für Office 2000 vor:

Office Auto Update sucht - analog zum entsprechenden Windows-Tool - automatisch via Internet nach Updates und informiert den Anwender, sobald neue Patches oder Funktionen verfügbar sind.

Der Save-my-Settings-Assistent erlaubt es Office-Nutzern, ihre persönlichen Voreinstellungen auf Microsofts Office-Website zu hinterlegen. Von dort aus lassen sie sich jederzeit abrufen, um auf einem fremden Rechner rasch die gewohnte Arbeitsumgebung einzurichten.